Neuigkeiten

Heissausbildung in der Feuerwehr und Zivielschutzschule

Veröffentlicht: 05.10.2019

Am 5. Oktober 2019 hatten einige Feuerwehren des Bereiches Deutschlandsberg die Möglichkeit Atemschutztrupps zur Heissausbildung in die Feuerwehr und Zivielschutzschule in Lebring zu entsenden. So bot sich für zwei Trupps der Feuerwehr Frauental die Chance an dieser tollen Ausbildung und Übung teilzunehmen.

 Bei der Heissausbildung durchlaufen die Teilnehmer drei Teilstationen. Im ersten Teil wird die Strahlrohrfürung im Innenangriff unter der Verwendung eines Hohlstrahlrohres an einem C-52 Schlauch wiederholt. Nach dieser Auffrischung begibt sich der Trupp mit dem Ausbilder in den ersten Brandsimulationscontainer. In der kontrollierten Umgebung wird das soeben gehört dann schon praxisnah ausprobiert. Die ferngesteuerten Gasflammen werden von den Übungsteilnehmern gelöscht, dabei bietet sich die lehrreiche und eindrucksvolle Möglichkeit, das Löschen richtig und auch falsch auszuprobieren. Dadurch lernen die Übungsteilnehmer Wassermengen und Sprühstrahl richtig einzusetzen und auch Flammenbilder zu lesen.

Nachach folgt dann auch gleich der Übung-Einsatz-Befehl vom Gruppenkommandanten: In einem weiteren Simulationscontainer gilt es einen Brand zu löschen und eine vermisste Person - ein Dummy in der Übung - zu finden und zu retten. Um zum Brandherd und zur Person vorzudringen, muss dabei ein stark verrauchter Raum und damit keiner Sicht durchquert werden und eine Tür zum nächsten Raum gefunden werden. Bevor der Raum betreten werden kann, muss dieser gelöscht bzw. Rauchgase gekühlt werden. Dabei wird die Türe mehrmals kurz geöffnet und die Brandbekämpfung immer wieder stossweise vorgenommen. Wenn der Trupp das betreten als sicher genug einstuft, wird der Raum betreten. In der Simulation finden die Trupps dort dann den Dummy der per Crashrettung sofort ins freie gebracht wird. Danach wird die Brandbekämpfung abgeschlossen.

Nach dem Brandaus erfolgt die Dekontamination der Ausrüstung und die persönliche Hygiene.

Es ist besonders erfreulich das fünf der sechs Atemschutzgeräteträger aus Frauental die an der Übung teilgenommen haben um die zwang Jahre jung sind. Gerade für die jungen Kameraden sind solche Erfahrungen eine optimale Vorbereitung auf den realen Einsatz. Aber auch für einsatzerfahrenere Atemschutzgeräteträger ist Schulung, Weiterbildung und Auffrischung unerlässlich.

Tuesday the 12th - Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Frauental. Joomla 3 Templates