Neuigkeiten

24h Übung des Roten Kreuzes: Forstunfall

Veröffentlicht: 15.10.2018

Am Freitagabend, dem 12. Oktober, startete das Rote Kreuz Deutschlandsberg mit einer groß angelegten 24 Stunden Übung. Das Rote Kreuz beübte dabei mehrere Szenarien in einer Art Stationenbetrieb. Bei einer Station war die Feuerwehr Frauental involviert. Es wurde ein Forstunfall simuliert.

Im Szenario verunfallte ein Forstarbeiter. Er stürzte im steilen Gelände und wurde von Holzteilen eingeklemmt. Ein zweiter Forstarbeiter, der ihm zur Hilfe eilte, verletzte sich dabei und konnte ohne fremder Helfe ebenfalls nicht mehr die Unfallstelle verlassen.

Die Aufgabe der Feuerwehr war es anfangs, ein Seilgeländer zu den Verletzten aufzubauen, um den Zugang zur Unfallstelle für die Sanitäter möglichst sicher zu gestalten. Für diesen Zweck kann die Feuerwehr Frauental auf gut ausgebildete und ausgestattete Kameraden im Bereich Menschenrettung und Absturzsicherung (MRAS) in ihren Reihen zurückgreifen. Bis zum Eintreffen der Sanitäter übernahmen die Feuerwehrsanitäter die Erstversorgung der Verletzten. Der weitere Rettungsweg wurde nach Rücksprache mit den Sanitätern der Rettung hergestellt. Im Übungsszenario war dies ein Transport der verletzten Personen mittels Korbtrage und Mannschaftszug.

In der Nachbesprechung feuerwehrintern und gemeinsam mit einigen Vertretern der Rettung wurde gut funktionierendes hervorgehoben und die wenigen Dinge, die nicht perfekt waren, diskutiert und mögliche Verbesserungen ausgearbeitet. Somit war die Übung für alle Beteiligen neben der körperlichen Anstrengung auch sehr lehrreich.

Tuesday the 20th - Willkommen auf der Seite der FF Frauental. Joomla 3 Templates